Aktuelle Information für unsere Mitglieder

Wie allgemein bekannt befinden wir uns gegenwärtig wieder in einer besonderen Situation, die uns viele Dinge nicht ermöglicht. Glücklicherweise haben wir unsere Freiluftsaison bereits beendet und sind insofern nicht mehr von den verschärften Corona-Maßnahmen betroffen.

Dennoch beeinflusst Corona in diesem Moment auch unser Vereinsgeschehen. Die für den 26.11.2020 anberaumte Präsidiumssitzung kann nicht stattfinden. Das beinhaltet, dass wir uns über wegweisende Maßnahmen und Aufgaben nicht auseinandersetzen können. Zu diesen Dingen gehört auch unsere anstehende Jahreshauptversammlung 2021. Die Ungewissheit, ob wir uns in der Menge von 30 Personen treffen können, ob und wann es wieder Lokale gibt, die uns zu diesem Zweck empfangen dürfen, macht uns in Hinsicht auf dieses Ereignis handlungsunfähig.

In der Hoffnung auf allgemeines Verständnis bitte ich alle Mitglieder um Geduld. Sobald sich die Lage entschärft werde ich informieren.

Berthold Perret


And the winner is ….
Rangliste 2020

Es war eine recht spannende Saison. Zumindest für die fünf Erstplatzierten dieses Jahres. Denn jeder von Ihnen hatte zu einem bestimmten Zeitpunkt während der Saison die Hoffnung auf den Gesamtsieg. Am Ende war dann aber wieder Hasan der lachende (siehe Foto) Gewinner unserer vereinsinternen Rangliste. Über die gesamte Laufzeit der Saison gesehen zeigt sich, dass sich eine regelmäßige Teilnahme am Ende positiv auswirken kann. Und diese Ausdauer hat Hasan bewiesen. Im Verein ist er eine feste Größe geworden und zählt zu den besten Pointeuren. Seine Beständigkeit beim Legen erleichtert jedem Schiesser, der mit ihm spielt, sein Spiel. In gleichem Maße macht er aber dem gegnerischen Schiesser das Leben schwer.

Die Freude über Hasan's zweiten Sieg in Folge ist nicht nur bei ihm groß. Das Präsidium freut sich mit ihm, gratuliert ihm herzlich zum Erfolg und wünscht ihm und uns, dass er sich weiterhin so positiv im Boulesport entwickelt wie in den vergangenen Jahren.

Herzlichen Glückwunsch Hasan!


IMG_7260

Seminar Kommunikation und Taktik fällt Corona zum Opfer

Am 13.11.2020 sollte der erste Termin für das Seminar Kommunikation und Taktik im Versammlungsraum des SV Thomasstadt stattfinden. Den Maßgaben der Stadt Kempen folgend muss dieser Termin nun abgesagt werden. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Sobald es wieder möglich sein wird ein Seminar in geschlossenen Räumen abzuhalten, werde ich an dieser Stelle informieren. Bis dahin bitten wir um Geduld.


And the winner is ….
Doublette Vereinsmeister 2020

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. So heißt ein altes Sprichwort. Doch das sah zunächst einmal überhaupt nicht danach aus. Schon am Samstag, beim Aufbau des Zeltes, unter letztendlich noch trockenen Bedingungen, ließen die Wettervorhersagen auf den vielen unterschiedlichen Apps unserer fleißigen Aufbauhelfer nichts Gutes ahnen. Von Vergnügen am Sonntag konnte man also nicht grundsätzlich ausgehen. Diese Voraussagen konnten uns allerdings nicht davon abhalten unsere Vereinsmeisterschaft im Doublette am Sonntag, 25.10.2020 auszutragen.

Trotz der miesen Aussichten fanden sich am Sonntagmorgen dennoch 22 Mitglieder und Gäste aus Krefeld und Köln-Ehrenfeld bei dauerhaftem Nieselregen ein. Regenjacken und Regenschirme dominierten das Bild bei der Begrüßung durch den Vereinspräsidenten. Gespannt erwarteten alle den weiteren Verlauf und dabei insbesondere den Austragungsmodus dieser besonderen Doublette Vereinsmeisterschaft. Um dem Ablauf eine besondere Würze mitzugeben, hatte der Sportwart eine besondere Überraschung parat. Nach einer Setzliste fand sich die eine Hälfte der Teilnehmer bereits in drei Gruppen aufgeteilt. Die nicht gesetzten Spieler hatten dann ihr Schicksal selbst in der Hand indem sie mittels Losverfahren ihren Mitspieler ermittelten.

Interessanterweise ergaben sich bei dieser Auslosung erstaunlich viele gute Doublettes.

Rechtzeitig zu Beginn des Dauerregens wurden dann die Spiele, die im Rahmen der Corona-Bedingungen mit ausreichend Abstand zwischen den Spielfeldern und vielen anderen Sicherheitsvorkehrungen standen, angepfiffen. Jede Spielrunde sollte 60 Minuten plus zwei Aufnahmen dauern. Oft wurde diese Regel allerdings nicht in Anspruch genommen. Zeitweilig hier sich die Freude, wegen des beständigen Regens in Grenzen und die dadurch entstehenden Verhältnisse forderten den Teilnehmern alle Spielkunst ab. Da ging einiges in die Hose. Drei Runden mussten in jeder Gruppe gespielt werden um die Sieger und damit die Teilnehmer an den Halbfinalen zu ermitteln. Und die hießen schließlich …. Leon und Ernst, Oliver und Karl, Uwe und Jürgen und Zoran mit Marian.

Im ersten Halbfinale unterlagen Leon und Ernst gegen die überzeugend gut aufspielenden Oliver und Karl. Damit stand der erste Finalteilnehmer fest. In der zweiten Partie standen Zoran mit Marian gegen Uwe und Jürgen auf dem Platz. Überraschenderweise endete auch diese Partie, wie das andere Halbfinale, recht deutlich zu Gunsten von Uwe und Jürgen.

Im Spiel um den dritten Platz hatte sich das Doublette Zoran und Marian wieder gefasst und besiegte ihre Gegner Leon und Ernst mit 13:8. Das Finale versprach nun, ein besonderer Leckerbissen zu werden. Uwe und Jürgen hatten sich über ein Qualifikationsspiel für die Runde der letzten Vier erst beweisen müssen, währen Oliver und Karl makellos durch die Partien marschiert waren. Alles sprach schon vor dem Finale für die Paarung Oliver und Karl. Aber wie sooft oft im Leben kommt es immer anders als man denkt. Uwe und Jürgen spielten zum rechten Zeitpunkt ihre vermutlich beste Partie des Tages und liessen ihren Gegnern keine wirklich große Chance bei ihrem 13:4 Sieg.

Und damit standen sie nun fest, die Gewinner der offenen Doublette Vereinsmeisterschaft 2020.

Herzliche Glückwünsche an Jürgen und Uwe zum Sieg und allen anderen Teilnehmern zum Durchhaltevermögen an diesem verregneten Tag.

1. Jürgen und Uwe
2. Karl und Oliver
3. Marian und Zoran
4. Ernst und Leon

Persönlich möchte ich es nicht versäumen, allen Teilnehmern für ihre Teilnahme zu danken. Ebenso richte ich einen Dank an unseren Sportwart Zoran, der von unserem Schriftführer Uwe tatkräftig unterstützt wurde. Einen weiteren Dank möchte ich unseren Mitgliedern aussprechen, die wieder einmal tatkräftig beim Auf- sowie Abbau geholfen haben. Nach dem Motto: Viele Hände, schnell ein Ende waren alle Arbeiten flott erledigt. Ich freue mich, dass wir so hilfreiche und gut kooperierende Mitglieder haben.

Und hier nun … im gebührenden Corona-Abstand das siegreiche Doublette Jürgen (links, Köln Ehrenfeld) und Uwe (rechts, Kempen)

IMG_7213

Mitteilung zur Doublette Vereinsmeisterschaft

Steigende Corona Infektionszahlen in den letzten Wochen verpflichten uns als Verein auch zu größerer Vorsicht. Das bedeutet, dass wir als Verein unsere strengen Coronamaßnahmen strikt einhalten müssen. Das beinhaltet folgende Punkte.

- Eintrag in die Teilnehmerliste
- Einhaltung des Abstandes bei den vorgegebenen und markierten Spielfeldern
- Anwendung der kontaktlosen Begrüßung

Der Verein wird aus Coronagründen außer dem bekannten Getränkeangebot in Flaschen keine Verpflegung anbieten. Alle Teilnehmer werden gebeten ihre benötigten Lebensmittel selber mitzubringen. Alternativ lassen sich sicher auch beim Vereinshaus Lebensmittel als Speise oder Getränk käuflich erwerben. Sobald jedoch das Gebäude betreten wird, gilt Maskenpflicht. Sowohl im Gastraum als auch auf dem Weg zur Toilette. Sind Mengenbeschränkungen hinsichtlich der Personenzahl ausgeschildert, dann bitten wir darum, diese auch zu respektieren. Unsere Doublette-Vereinsmeisterschaft bildet den Abschluss unserer Saison. Bleibt alle gesund.


Vereinsmeisterschaft Doublette
25.10.2020


Die
Vereinsmeisterschaft Doublette und das Ranglistenfinale 2020 als krönender Abschluss unserer Freiluftsaison. Besser kann man die letzte Woche unserer Sommeraktivitäten unter freiem Himmel nicht abrunden. Dazu hat das Präsidium einen interessanten Modus für die Vereinsmeisterschaft gefunden, der einen ganz besonderen Reiz ausübt.

Gespielt wird als Doublette. Zugelassen sind alle Mitglieder unseres Vereines und einige eingeladene Gäste. Bei den Gästen handelt es sich um Familienmitglieder und Interessenten, die im Verlauf der letzten Saison bei uns rein geschnuppert haben und dem Sport sowie unserem Verein nicht abgeneigt waren. Und um den Spass bis zum letzten Tag unserer Freiluftsaison für alle Teilnehmer zu erhalten, werden die Paarungen in ganz besonderer Art und Weise zusammengestellt. Und das funktioniert folgendermaßen.

Während der ganzen Saison wurde eine Rangliste gespielt aus der sich über die vielen Spieltage eine Tabelle ergeben hat. Dieser Tabelle kommt nun eine wichtige Bedeutung zu. Das möchte ich an einem Beispiel erklären. Nehmen wir an, es melden sich zu unserer Vereinsmeisterschaft 20 Spieler (inklusive der geladenen Gäste). Dann werden die ersten 10 Tabellenplätze (abhängig natürlich von der Teilnahme) unserer Rangliste als Los in einen Lostopf gegeben. Die restlichen 10 Teilnehmer, die zwangsläufig nicht unter den ersten zehn Tabellenplätzen gelistet sind, ziehen sich dann ihren Doublette-Partner aus dem Lostopf.

Beispiel am aktuellen Stand der Rangliste: Geladener Gast XY zieht die Losnummer 3 und bekäme damit nach heutigem Stand als Doublette Partner für diese Vereinsmeisterschaft den Michael. Auf diese Weise werden dann alle Paarungen durch Losentscheid ermittelt. Und man darf dann wirklich gespannt sein, welches Doublette am Ende die Nase vorn haben wird.

Die Eckdaten

Datum: 25.10.2020
Auslosung: 10:00 h
Beginn: 10:30 h
Modus: Doublette
Spielrunden: 4
Spielort: Vereinsgelände des SV Thomasstadt / Berliner Allee
Anmeldungen: sport@boulekempen.de


Ranglistenfinale / 30.10.2020

5 Tage später findet dann der für diese Saison letzte Ranglisten-Spieltag statt. Die Spannung ist riesig.

5 verbleibende Spieltage mit möglichen 10 Siegen können die aktuelle Tabellensituation bis zum Tabellenplatz 5 noch erheblich verändern. Aber auch der Wettstreit um den Tabellenplatz 12, der immer noch einen Gewinn verspricht ist nicht weniger interessant.

Theoretisch kann sich da noch alles zwischen dem sechsten und dem letzten Tabellenplatz verändern. Je mehr Teilnehmer an den verbleibenden Spieltagen teilnehmen, umso größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass es Veränderungen in der Tabellensituation geben wird.

Die Eckdaten

Termine:

  • 02.10.20
  • 09.10.20
  • 16.10.20
  • 23.10.20
  • 30.10.20

Beginn:19:00 h
Modus: Supermélée


Der Politik ausgewichen / 2. Einladung nach Wachtendonk

Eigentlich war ja alles ganz anders geplant. Die Freunde der Spielgemeinschaft aus Wachtendonk sollten dieses Mal zu uns kommen. Durch diesen Plan hat uns allerdings die Politik einen Strich gemacht. Just an dem Tag, an dem wir unsere Besucher erwarteten, wurde der Sportpark an der Berliner Allee für eine Podiumsdiskussion benötigt und alle Maßnahmen vom Training der Fußballer über die Beachvolleyballer bis hin zu uns Pétanquespielern abgesagt. Dank der freundlichen und sehr spontanen Reaktion aus Wachtendonk durften wir dann kurzentschlossen zum zweiten mal auf dem schön gelegenen Gelände in Wachtendonk spielen.

Die Zahl der Anwesenden Spieler beider Vereine erlaubte dieses Mal einen Vergleich als Triplettes. Aus Kempener Sicht begann der Abend wenig erfolgversprechend. Alle Partien der ersten Runde verliefen zugunsten der Wachtendonker, die ihre ganze Routine auf ihrem Gelände ausspielten, uns wenig Chancen liessen und deutliche Ergebnisse erzielten. Man merkte unseren Spielern deutlich an, dass der Geländewechsel doch sehr viel Probleme bereitete.

In der zweiten Runde wendete sich jedoch das Blatt. Unsere Kempener Truppe fand sich immer besser auf dem Platz zurecht, was den Schiessern immer mehr Selbstvertrauen vermittelte und dieses Mal alle Partien auf das Kempener Kerbholz gingen. Nun war es ein sehr ausgeglichener Tag. Beide Teams hatten jeweils alle Partien für sich entscheiden können. Die letzte Runde musste nun Deutlichkeit verschaffen.

Wir hatten nicht nur Glück mit dem Wetter, der Himmel schien manchmal nichts Gutes zu verheißen, wir hatten am Ende auch die Nase vorn und konnten in dieser letzten Spielrunde genügend Siege einsammeln um den Abend positiv abzuschneiden.

Triplettes zu spielen bedeutet auch immer einen größeren Zeitaufwand, weil die Spiele in dieser Disziplin in der Regel auch schon wegen der Anzahl der Mitspieler und der dadurch bedingten ausführlicheren Kommunikation untereinander länger dauern. Deshalb mussten leider manche Spieler bereits zügig nach Beendigung ihrer Partien nach hause. Darum konnten wir an diesem Abend kein repräsentatives Gruppenbild machen. Es gibt aber eine Reihe von schönen Aufnahmen zu Spielszenen, die demnächst im Fotoalbum anzuschauen sind.

Unseren lieben Gastgebern sprechen wir einen herzlichen Dank aus. Einerseits für die große und liebenswerte Gastfreundschaft, aber nicht weniger für ihren umgehenden Vorschlag das Wachtendonker Spielgelände als Ausweichplatz nutzen zu dürfen.

IMG_6439

Ja, wir war'n mi'm Radel da!
Überraschungstour der FLB Kempen am 23.08.2020


Gemeinsamkeit kann so viel Spaß machen. Das haben wir bei unserer Überraschungstour 2020 erlebt, die uns mit den Fahrrädern in einem Rundkurs von Kempen in Richtung Wachtendonk und einem Zwischenstopp dort beim Fitscheshof wieder zurück nach Kempen zum Platz führte. Aufgelockerte Gespräche untereinander, während man in Zweierformation vor sich hin radelte, ließen die Fahrt kurzweilig werden. Um 14.00 h begann die Tour an der Berliner Allee und nach ca. 1 Stunde wurde der Fitscheshof erreicht.

Dort genoß zunächst jeder einen Kaffee oder ein kühles Getränk und dazu einen Kuchen mit oder ohne Mohn. Schon während man sich den imaginären Mohn hinter die Kiemen schob, merkte man dem einen oder anderen die Ungeduld an, endlich eine Kugel werfen zu können. Eine Kugel zu werfen war dabei allerdings nicht die Herausforderung, das haben wir alle geschafft. Unsere Kugel jedoch an die Sau zu bringen, stellte sich dahingegen als Übung mit dem höchsten Schwierigkeitsgrad dar. Wir spielten nämlich auf einer, eigens für uns frisch gemähten Wiese. Eigentlich war das aber mehr das Vorgebirge des Sauerlandes, gepaart mit Lössboden des Münsterlandes und durchsetzt mit Hasenlöchern. Das erinnerte stark an Strand- und Campingboccia hat uns aber dennoch wahnsinnig viel Spass bereitet. Nach zwei Partien, wobei quasi ein Kurzturnier mit Doubletten und Triplettes ausgetragen wurde, standen die Sieger fest.

Schnell noch ein Gruppenfoto mit Rad unter Hinzuziehung der tatkräftigen Hilfe eines zufälligen Passanten und dann Drahtesel satteln und wieder zurück zum Platz.

In Windeseile wurden dann nach der Ankunft der Pavillon, Tische, Bänke und der Grill aufgebaut. Auch hier hatten wir Glück, denn obwohl der Wind manchmal Wolken vor die Sonne schob, blieben wir den ganzen Tag vor einem Regenguss bewahrt. Gespielt wurde nun nicht mehr denn die Hände waren mittlerweile mit Messern und Gabeln bestückt und rechts und links hörte man Mägen knurren.

Der Dank für diese gelungenen Veranstaltung richtet sich bezüglich der Tourenplanung an Ulrike und Ernst und hinsichtlich der Organisation der Gesamtverpflegung am Platz an Dagmar und Uwe sowie an alle beim Auf- und Abbau helfenden Hände.

Die allgemeine Resonanz auf diesen Tag war so positiv, dass wir beabsichtigen gelegentlich Gemeinschaftsveranstaltungen jenseits unseres Sportes zur Festigung unserer Gemeinschaft durchzuführen. Das Pilotprojekt ist gelungen.

IMG_6407
(nicht auf dem Foto: das Hundetaxi Maél) Weitere Aufnahmen demnächst im Fotoalbum.



Gemeinschaftsveranstaltung der FLB Kempen am 23.08.2020


Gemeinsam erleben. Die Gemeinschaft stärken. Das, so hat sich das Präsidium gedacht, müssen wir doch auch anbieten. Unternehmungen jenseits unseres gemeinsamen Hobbys, die das "Wir" Gefühl untermauern und möglichst auch die Familien mit einbinden sollen, die möchten wir unseren Mitgliedern gelegentlich anbieten.

Am kommenden Sonntag, 23.08.2020 ist eine Überraschungstour mit dem Fahrrad geplant. Bis spätestens 13.30 h sollten alle Teilnehmer mit Fahrrädern und natürlich auch ihren Boulekugeln bei unserem Sportgelände beim SV Thomasstadt sein. Von dort startet unsere gemeinsame Überraschungstour. Zum Abschluss werden wir dann bei einem kühlen Getränk und einem Imbiss den Tag gemeinsam ausklingen lassen. Ja, und die Kugeln werdet ihr nicht vergeblich mitgebracht haben.

An dieser Stelle noch einmal der Hinweis. Diese Veranstaltung ist nicht nur für die Mitglieder, sondern auch für ihre Familien gedacht. Alle sind herzlich willkommen. Allerdings bittet Uwe darum, sich vorher bei ihm oder allgemein beim Präsidium anzumelden.


Pressebericht in der RP zum Boule Sommerfest

180820_PB_RP_Boulesommerfest

Zum Bericht in der RP bitte das Foto anklicken oder auf den Link "Presse" klicken.

Nachlese zum Boule Sommerfest


Um das Ergebnis vorwegzunehmen. Diese Veranstaltung war ein voller Erfolg. Unter der Beteiligung vieler unserer Mitglieder durften wir in den vier Stunden unserer Präsentation am Burgring über 100 Gäste begrüßen die sich weiträumig um die Burg verteilten. Manche von Ihnen schauten nur zu. Andere ließen sich von unseren Mitgliedern die Spielregeln erläutern und warfen einige Kugeln. Manche waren sogar so fasziniert, dass sie zu den Ersten gehörten, die zu uns fanden, dafür aber die Letzten waren, die wir verabschieden durften.

Wir haben an diesem Tag erfolgreich für unseren Sport geworben.

Es war aber nicht nur die Werbung um neue Mitglieder für unseren Verein. Wir verfolgten auch das Ziel bei den Parteien und Bürgermeisterkandidaten für Interesse und Verständnis zu werben. Und vor diesem Hintergrund haben wir nicht nur die Bevölkerung, sondern auch die Parteien und Bürgermeisterkandidaten zu einem Stelldichein bei der Burg eingeladen. So kam es, dass fast alle der geladenen Gäste auch erschienen und sich informieren ließen. Sie waren sich auch nicht zu schade unter den Augen der Presse die Kugeln in die Hand zu nehmen und sich mit anderen Interessenten sportlich zu messen. Mehr oder weniger zufällig entstand dann das folgende Foto mit drei anwesenden Bürgermeisterkandidaten, bevor es ans Eingemachte ging.

IMG_6317




Es wurde nicht überliefert, welcher Kandidat am erfolgreichsten gespielt hat, aber der Webmaster dieser Internetpräsenz wurde eines Fotos habhaft, dass zumindest dokumentiert, dass einer der oben abgebildeten Personen kein schlechtes Bild abgab und durchaus geeignet wäre, sich den Flachlandboulern Kempen aktiv anzuschliessen.

b3a39e77-4098-4928-a592-19727b0068e3



Boule Sommerfest am 16.08.2020
der Spaß geht weiter

Es ist schon viel zu lange her, dass wir mal wieder richtig Spaß hatten. Spaß in Form unserer "Fun-Turniere", die während der Saison üblicherweise einmal im Monat organisiert werden und nicht nur unseren Mitgliedern unter Gewährung größtmöglicher Gastfreundschaft mit Speis und Trank organisiert wurden. Corona ist zwar noch nicht vorüber, aber unter gewissen Umständen, die alle Vorsichtsmaßnahmen berücksichtigen, können wir unseren weitestgehend kontaktlosen Sport auch wieder präsentieren.

Und wo geht das besser als
vor der traditionsträchtigen Kulisse unserer Kempener Burg (an der dem Ring zugewandten Freitreppe). Sehen, aber auch gesehen werden ist die Devise dieser Veranstaltungsreihe. Und wenn die Passanten eben nicht in die Sportarena des SV Thomasstadt kommen, dann müssen wir uns halt auch einmal raus wagen.

Die FLB Kempen laden alle interessierten Bürger (auch die, die noch nie Berührung mit unserem Sport hatten), Freunde und Familienangehörigen der Bürger und auch unserer Mitglieder zu diesem völlig zwanglosen Beisammensein und aktiven Spiel (
Kugelsätze und ein Erklärbären werden anwesend sein) bei Kaffee oder Frischgetränken sowie Kuchen oder Snacks herzlich ein. Der Beginn des ersten Spieles ist für 13.00 h vorgesehen. Um +/- 17.00 h wird die Veranstaltung vermutlich beendet sein und vielen "neu dazu gewonnenen" Boilern einen angenehmen Nachmittag im Freien bereitet haben.



BPV Cup 2020
das Aus

Übung macht den Meister heißt es. Für unseren Verein bedeutet das offensichtlich, dass wir noch ein wenig üben müssen, denn wir haben unser 2. Spiel im BPV Cup nicht überstanden. Eine umfangreiche Fehleranalyse haben wir noch nicht angestellt, aber wir können auf jeden Fall festhalten, dass es nach wie vor von großer Bedeutung ist auf unterschiedlichen Geländen zu spielen. Das Hildener Gelände stellte sich nämlich trotz seines harten und weitgehend glatten Untergrundes als Stolperstein dar.

Unserer Gastgeber von Fanny Hilden waren sehr freundlich und kollegial. Die Rahmenbedingungen waren gut organisiert. Für die Hitze kann man sie nicht verantwortlich machen, da hat Petrus schliesslich ein gewichtiges Wort mitzureden. Der seinerseits hatte dann mit uns Kempenern kein Erbarmen und briet den Boden, als wolle er harten Stahl daran formen wollen. Unseren Gastgebern war dieser Boden natürlich absolut bekannt, auch in dieser harten und trockenen Verfassung. Das machte Ihnen, die im Spiel mitunter wichtigste Disziplin dem Legen, auf jeden Fall zu ihrem Vorteil.

Als faire Verlierer drücken wir ihnen nun in der nächsten Runde nicht nur die Daumen, sondern wünschen ihnen auch, dass Sie ein erneutes Heimrecht haben, damit sich noch mehr Spieler daran die Zähne ausbeißen können. Unsere Spieler haben zwar nicht die Begegnung dafür aber auf jeden Fall Erfahrung gewonnen.

IMG_6261


BPV Cup 2020
Gongggg )))) …. die zweite Runde

Es geht weiter. Nach der Cadrage steht mit Fanny Hilden der nächste Gegner in der 1. Vorrunde bereits fest. Unser Sportwart hat bereits Kontakt zu Fanny Hilden aufgenommen um einen geeigneten Termin auszumachen. Bis zum 16.08.2020 muss diese Runde beendet sein. Das heißt für uns, dass wir uns noch ein paar Wochen auf dieses Spiel vorbereiten können. Ab der 2. Vorrunde geht es dann im wöchentlichen Rhythmus Schlag auf Schlag.



BPV Cup 2020

Geschafft …. eine Runde weiter

Beim FLB Kempen gibt es Anlass zur Zufriedenheit. Nach einer gefühlten Ewigkeit und etlichen Anläufen haben wir die erste Runde erfolgreich überstanden.

Gegen einen erwartet schweren Gegner aus Wuppertal-Vohwinkel konnten wir uns dieses Mal kampfstark durchsetzen.

Dabei zeigten sich die Wuppertaler als der erwartet harte Brocken. Davon zeugen die insgesamt 5 (von 11) Ergebnisse die 13:12 oder 12:13 ausgingen. Auge um Auge und Zahn um Zahn wurde um jeden Punkt gerungen.

Das Training der letzten Wochen hat sich am Samstag für uns Kempener dann deutlich ausgezahlt. Es hat einen Quantensprung in unserer Spielkultur bewirkt. Mit 19:12 Punkten und 135:110 Spielpunkten konnten wir dann gegen unsere Wuppertaler Freunde auch einen deutlichen Akzent setzen.

Unserem Gegner möchten wir an dieser Stelle ein großes Lob aussprechen und den nötigen Respekt zollen. Es gibt vermutlich nur wenige Vereine, die eine so faire Sportlichkeit auf dem Spielfeld umsetzen.

Trotz der pokaleigenen Konkurrenz auf dem Feld, blieb der gesamte Spieltag inklusive der Kaffeepause und dem anschliessenden gemeinsamen Snack ein überdurchschnittlich harmonisches Ereignis. Die Freunde aus Wuppertal sind uns immer herzlich willkommene Gäste.

Wuppertals "Pressefotograf" Thomas hat während des Spieltages eine ganze Reihe von umwerfend geilen Aufnahmen gemacht, die ich an anderer Stelle unter dem Link Presse in den nächsten Tagen veröffentlichen werde. Auch dafür möchte ich meinen herzlichen Dank aussprechen.

Auf dem Foto fehlt Manuel, der an diesem Abend zu einer Feier geladen war, in …… Wuppertal!



IMG_5547


BPV Cup 2020
1. Runde Heimspiel am Samstag 11.07.2020

Am Samstag den 11.07.2020 beginnt der BPV Cup 2020 mit unserer ersten Begegnung. Die Auslosung brachte uns keinen leichten Gegner. Aber wie sagt man so schön: Leicht kann jeder! In den letzten Wochen haben wir uns mit einigen Trainingseinheiten wieder auf Vordermann bringen können. Nun können wir gegen Wuppertal-Vohwinkel zeigen ob wir schon ausreichend gut sind im BPV Cup zu bestehen. Und hier nun die Daten zum Spieltag:

sportliche Leitung: Zoran Simic
Datum: 11.07.2020
Anwesenheit am Sportplatz: 10.30 h
Gegner: Wuppertal-Vohwinkel
Das Team
: Uwe - Zoran - Bernd - Ulrike - Ernst - Dagmar - Hasan - Manuel - Berti

Über Besucher (auch Sportinteressierte, die nicht unserem Verein angehören), die uns bei der Pokalbegegnung zuschauen, freuen wir uns natürlich sehr.




Zu Gast in Wachtendonk
Trainingsvergleich am 01.07.2020


Geplant war ein Besuch in Wachtendonk schon im letzten Jahr. Nun, nach den Lockerungen hinsichtlich der Corona Vorsichtsmaßnahmen haben wir es endlich geschafft uns auf dem attraktiven Gelände am Tennisplatz zu treffen.

Das Spielgelände befindet sich direkt neben dem Vereinshaus des Tennisclubs und bietet ohne Feldabgrenzungen gut und gerne die Möglichkeit sechs (6) Partien gleichzeitig auf einem terrain libre stattfinden zu lassen.

Der Belag besteht aus grobkörnigem Basalt- oder Granitsplitt, der großzügig aufgetragen wurde, sich aber dennoch gut bespielen lässt. Für unsere relativ neuen Mitglieder eine willkommene Gelegenheit Erfahrungen auf einem anderen Untergrund zu sammeln.

Beide Parteien stellten 8 Spieler, die in vier (4) feste Doublettes aufgeteilt wurden. Insgesamt wurden drei Runden gespielt bei denen eine sehr angenehme, sportliche und freundschaftliche Atmosphäre aufkam.

Unterm Strich war der Besuch in Wachtendonk für die Kempener Spieler sehr positiv und am Ende auch etwas erfolgreicher als für die Wachtendonker Gastgeber, die die Einladung unseres Sportwartes zu einem Gegenbesuch in Kempen dankend annahmen.

Einen großen Dank richten wir an die Freunde aus Wachtendonk für ihre Gastfreundschaft und allen voran insbesondere Heinz Heussen für die Realisierung dieses Treffens. Ein weiterer Dank richtet sich an unseren Sportwart Zoran Simic, der sich immer besser in seine verantwortungsvolle Aufgabe als Sportwart der FLB Kempen einlebt. Heinz und Zoran haben uns in Wachtendonk einen sehr schönen Abend bereitet.

9966091b-d091-461d-815e-e2d972f166b0


Trainingsbetrieb

Übung macht den Meister. Wir haben an den letzten Mittwochabenden fleißig geübt. Seit dem 24.06.2020 (beim BC Krefeld) haben nun auch die ersten Trainingsspiele begonnen um uns auf den Spielbetrieb vorzubereiten. Unser Sportwart hat einige weitere Gegner gefunden, gegen die wir uns messen können.

Am Sonntag
28.06.2020 folgt der nächste Vergleich (Spielbeginn 14.00 h) auf eigenem Gelände gegen SuS Krefeld.

Am
01.07.2020 spielen wir dann (Spielbeginn 18.00 h) gegen die Boulegemeinschaft von Wachtendonk auf ihrem Gelände am Tennisplatz.

Aufgrund unterschiedlicher Spielmodi und dem Wunsch möglichst viele Spieler einsetzen zu können, bittet der Sportwart euch um zahlreiche Teilnehmermeldungen.




Trainingsbetrieb - Präsidium hat alle Weichen gestellt.

Nach reiflicher Überlegung und unter Berücksichtigung aller Erfordernisse hat das Präsidium heute Abend alle Maßnahmen in die Wege geleitet, dass morgen Abend, Mittwoch, 20.05.2020 ab 18.00 h wieder trainiert werden kann. Außerdem gibt es ab Freitag, 22.05.2020 auch wieder die Rangliste. Das Gelände wird spätestens ab 18.00 an beiden Tagen zugänglich sein. Der Aufbau der Bahnen beginnt spätestens um 17.30 h. Da sich alle teilnehmenden Mitglieder in eine Anwesenheitsliste eintragen müssen, ist es auf jeden Fall für die Ranglistenteilnahme erforderlich rechtzeitig vor Ort zu sein.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei den Präsidiumsmitgliedern ganz herzlich für die vorbildliche Zusammenarbeit bedanken. Es ist ein gutes Gefühl so eine Mannschaft um sich zu haben.


Trainingsbetrieb ab dem 20.05.2020 wieder möglich

Nachdem wir unser Konzept hinsichtlich der Vorsorgemaßnahmen bei Corona dem Verein SV Thomasstadt und der Stadt Kempen vorgelegt haben, erreichte uns nun die Benachrichtigung, dass wir ab nächster Woche Mittwoch wieder auf den Platz können. Näher Einzelheiten wird das Präsidium in Kürze hier auf der Homepage bekannt geben.

Wir bitten unsere Mitglieder, sich dringend an das
hier abrufbare Konzept zu halten. Wir alle möchten nicht, dass es wieder zu einer ähnlichen Situation kommt. Vor allem, weil wir nun in die für uns so interessanten Sommermonate kommen!

FLB CORONA REGELUNGEN


Er war nicht irgendeiner
Daniel Voisin verstirbt in hohem Alter an den Folgen einer Covid19 Erkrankung

Ich persönlich habe Daniel Voisin 1996 bei der WM in Essen kennenlernen dürfen. Er galt mir persönlich immer als Vorbild. Sein ausgeglichener Charakter, seine Freundlichkeit und die Ruhe, die er ausstrahlte waren beispielhaft. In den darauf folgenden Jahren durfte ich ihn bei der Marseillaise, der Welt größtem Bouleturnier, in Marseille (Frankreich) noch einmal persönlich erleben. Den deutschen Pétanque Sport bereicherte er als Bundestrainer. Klaus Eschbach hatte die Qualität dieses Menschen früh erkannt und sich derzeit sehr um sein Engagement verdient gemacht. Ich schliesse mich den vielen Sportlern und Mitmenschen an, die um ihn trauern und seiner gedenken. Unter dem folgenden Link

82012IbizaVoisin_K

Mehr Informationen gibt es auf der Homepage von Klaus Eschbach unter dem folgenden Link Daniel VOISIN


Neue Informationen des SSV (Stadtsportverband) Kempen
23.03.2020

Liebe Vorsitzende und Vorstände unserer Mitgliedsvereine,

die Coronavirus Pandemie bestimmt immer mehr den Alltag und auch der Sport ist davon betroffen.

Aufgrund des letzten Ministerbescheids vom 17.3.2020 sind jeglicher Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen sowie alle Zusammenkünfte in Vereinen, Sportvereinen, sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen ab dem 17.3.2020 untersagt; dies gilt zunächst bis einschließlich 19.4.2020.

Somit hat auch der Stadtsportverband Kempen seine Terminplanung an die Gegebenheiten angepasst. Auf einen derzeit noch nicht bekannten Termin wurden die für den 26.3.2020 geplante Mitgliederversammlung sowie unsere für den 7.5.2020 geplante Round Table Diskussion zum Thema "Sport in Kempen" verschoben. Die Sportlerehrung vom 8.5.2020 wurde in Abstimmung mit der Stadt Kempen vorerst abgesagt.

Der SSV unterstützt alle Maßnahmen nachdrücklich, die dazu führen, die Ausbreitung der Pandemie zu verlangsamen. Wir bitten unsere Mitgliedsvereine, die inzwischen hinlänglich bekannten Verhaltensregeln zu beachten und ihre Mitglieder gegebenenfalls darauf hinzuweisen. Jeder einzelne von uns kann einen wichtigen Beitrag für die Gesundheit aller Bürger, insbesondere der besonders gefährdeten Älteren und Vorerkrankten, aber auch für die eigene Gesundheit leisten.

Die als Anhänge beigefügten Informationen hinsichtlich der Auswirkungen der Coronavirus Pandemie auf den organisierten Sport wurden uns freundlicherweise vom Landessportbund NRW zur Verfügung gestellt. Möglicherweise sind diese für einige Vereine hilfreich, wir bitten um entsprechende Beachtung.

Mit sportlichen Grüßen und bleibt alle gesund

Der Vorstand des SSV Kempen




Communiqué de la FIPJP Stellungnahme der FIPJP
Internationaler Verband des Pétanque und Jeu Provencale


Die FIPJP (Fédération Internationale de Pétanque et Jeu Provençale) hat ebenfalls eine Richtlinie herausgegeben. Bis auf weiteres werden alle internationalen Veranstaltungen annulliert. Die nationalen Verbände werden gebeten gleichermaßen zu verfahren, selbst wenn die nationalen Regierungen diese Maßstäbe noch nicht gesetzt haben. Alle Freizeiteinrichtungen, egal ob im Freien oder in festen Gebäuden sollen geschlossen bleiben. Alle Aktivitäten auch zur Ausbildung insbesondere von Jugendlichen sind auszusetzen. Das Communiqué findet ihr im Original Wortlaut
hier


Ausgangssperre verhindern


Liebe Mitglieder, liebe Leser und Besucher unserer Seite, die Situation um den Corona Virus spitzt sich zu. Eine Ausgangssperre droht. Warum? Weil sich die Geschwindigkeit der Verbreitung dieser Krankheit nicht verringert. Es ist nicht in erster Linie der persönliche Tod, der als äußerste Folge allen Menschen Angst einflössen sollte, sondern viel mehr, dass es in den Krankenhäusern irgendwann einmal keine Ärzte, Pfleger, Betten und Apparaturen geben könnte um den Menschen zu helfen.

In diesem Bewusstsein sollten eigentlich alle Menschen einsichtig genug sein und sich für eine kurze Zeit der sozialen Enthaltsamkeit unterwerfen. Angst war schon immer ein schlechter Ratgeber. Besonnenheit und Einsicht bringen uns weiter. Wenn man nun zur Kenntnis nehmen muss, dass viele Bürger sich mit Hamsterkäufen für die nächsten zehn Jahre eingedeckt haben, dann verursachen sie genau damit, dass sich die Situation zuspitzt.

Ich werde versuchen einen Beitrag zu leisten, die Zeit zuhause so kurzweilig wie möglich zu gestalten und in den nächsten Tagen informative und auch lustige Themen rund um unseren Sport auf dieser Homepage anbieten. Dazu besucht ihr bitte die
INFO SEITE



Auszug aus der auch unseren Verein betreffenden Information
des Stadtsportbundes Kempen

Liebe Vorsitzende und Vorstände der Mitgliedsvereine des SSV Kempen,
 
auf Wunsch des Schulverwaltungs- und Sportamts der Stadt Kempen leiten wir die folgenden Informationen an Sie weiter.
 
Mit sportlichen Grüßen
 
Der Vorstand des SSV Kempen
 
*****
Sehr geehrte Dame und Herren, 

ich bitte um Veröffentlichung der nachstehenden Pressemitteilungen. Zudem habe ich die aktuellen Erlasse/Anweisungen des Ministeriums zur Kenntnis und ggfls. weiteren Verwendung angehängt. Sollten Sie Fragen haben, können Sie mich jederzeit anrufen. 

Sportstätten in Kempen geschlossen 
Alle Sportstätten (Plätze und Hallen) in Kempen werden mit sofortiger Wirkung bis auf Weiteres geschlossen. 
Infotelefon der Stadt Kempen freigeschaltet 
Das Infotelefon der Stadt Kempen ist ab Montag (16.03.2020) zunächst täglich von 10 bis 16 Uhr freigeschaltet.

Veranstaltungen unter 1.000 Besucher werden abgesagt 

Die Stadt Kempen macht darauf aufmerksam, dass nach neuestem Erlass des Ministeriums alle Veranstaltungen unter 1.000 Besucher abgesagt werden müssen. Ausgenommen hiervon sind notwendige Veranstaltungen, die zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung oder der Daseinsfür- und -vorsorge dienen. 

Mit freundlichen Grüßen / with best regards Im Auftrag: Christoph Dellmans Presse- und Marketingreferent Referat Presse und Stadtmarketing




Turniere bis Ende des Monats bundesweit alle storniert

Auf der folgenden hier verlinkten Seite kann man sich aktuelle Informationen über den Status eines geplanten Termines einholen.

https://petanque-aktuell.de/turnierkalender/


Hinweis auf Informationen des Stadtsportverbandes Kempen

Aus aktuellem Anlass hat die Stadt Kempen unter anderem auch alle Sportvereine angeschrieben und Hinweise zum Status und Verhaltensweise hinsichtlich des Coronavirus versendet. Diese Informationen stellen wir allen Interessierten auf unserer Internetpräsenz auch zur Verfügung. Über diesen Link könnt ihr auf die beiden Dokumente zugreifen. Wir bitten freundliche um Kenntnisnahme und Beachtung. Offiziell ist der Kreis Viersen noch nicht betroffen. Bei der rasant ansteigenden Zahl Betroffener in und um Heinsberg scheint es aber nur noch eine Frage der Zeit zu sein bis sich das Virus auf andere Bereiche ausgeweitet hat. Natürlich, und darauf weisen Ärzte auch immer wieder hin, ist das kein Grund zur Panik. Auch eine Grippe ist schlimm. Man darf jedoch nicht vergessen, wieviele Arbeitnehmer kurzfristig ausfallen würden, wenn man dieser Situation nicht mit der nötigen Sorgfalt begegnet!

Aktualisierung: Gegen 18.00 h am 05.03.2020 melden die Medien, dass es nun in Kempen den ersten Infektionsfall gibt!


Schlechte Nachrichten aus dem Sportausschuss der Stadt Kempen


Ernüchterung bei den Flachlandboulern nach der Sportausschusssitzung. Was sich im Vorfeld zu dieser Sitzung abzeichnete, wurde nun offiziell bestätigt. Die Zukunft der Flachlandbouler wird in naher Zukunft nicht direkt im Bereich des Sportkomplexes beim SV Thomasstadt liegen. Das ist der Tenor des Berichtes zur Sitzung. Der Bericht ist unter dem Link Presse auf dieser Internetpräsenz zu finden.

Allerdings ist das nun kein Grund schwarz zu sehen. Die getroffene Aussage im Sportausschuss bezieht sich ausschliesslich auf die ursprünglich vom SV Thomasstadt und den FLB Kempen angedachte Planung einer Ansiedlung an der Peripherie des Sportgeländes. Dass diese Fiktion nicht zu realisieren sein würde, war nach letztem Kenntnisstand naheliegend.

Alternative Überlegungen, die sogar noch attraktiver erscheinen, wurden vom Präsidium der Flachlandbouler bereits angestoßen.


Dickes Lob an die Freunde aus Venlo


Am Freitag reagierte die niederländische Regierung in ganz deutlicher Form auf die Entwicklung hinsichtlich der Verbreitung des Coronavirus. Über die niederländischen Medien wurde eine Warnung vor der Austragung von Großveranstaltungen ausgegeben. Insbesondere wurde darauf hingewiesen bei Veranstaltungen im Grenzgebiet zur Bundesrepublik Deutschland, entsprechende Maßnahmen in Erwägung zu ziehen. Ob eine Veranstaltung abgesagt werden würde, müssten die Veranstalter jedoch selbst entscheiden.

Mit dieser Vorgabe hätte der PC Venlo, diesen und die folgenden Winterligaspieltage ausfallen lassen können, bis die Situation um den Virus sich entkräftet hätte. Das hätte natürlich zu sehr viel Enttäuschung und Unzufriedenheit geführt. Also hat sich das Krisenmanagement des PC Venlo mit einer entsprechenden und sehr gut überlegten Vorbereitung für die Austragung entschieden.

Bereits beim Betreten des Geländes verwiesen zweisprachige Hinweisschilder auf Verhaltensregeln. Es wurde darum gebeten sich nicht die Hand zu geben und auch die üblichen Umarmungen und den Austausch der französischen Begrüßungsküsse zu unterlassen. Beim Betreten der Halle wurden dann alle Neuankömmlinge von allen anwesenden Mitarbeitern der Sporthalle gebeten, sich in eine Liste einzutragen. Im Fall einer nachgewiesenen Infektion könne man so die mögliche Infektionskette eingrenzen. Auf verschieden Tischen sah ich dann auch noch Desinfektionsmittel stehen.

Stellvertretend für die Spieler der FLB Kempen aber auch aller anderen Teilnehmer an der Winterliga, möchte ich mich bei den Freunden des PC Venlo für diese Umsicht und beispielhafte Organisation bedanken.

Hier noch einmal die Bebilderung einiger grundsätzlich zu treffenden Vorsichtsmaßnahmen.

IMG_3600


Hinweise